12.04.2019

Begrüßungsworkshops für neu eingestellte Akademische Mitarbeiter*innen

Welcome workshops for academic employees with new contracts

Mehrmals im Jahr laden Rektorat, KRAM, Personalrat und weitere Akteur*innen der Universität akademische Mitarbeiter*innen, die seit dem letzten Workshop einen neuen Vertrag unterzeichnet haben, zu einem Begrüßungsworkshop ein – dies kann ein Erst-, Neu- oder Anschlussvertrag sein. KRAM organisiert und moderiert die Workshops.

At least two times per year a workshop is offered to all academic employees who got their work-contract since the last workshop took place. Rectorate, KRAM, staff council and others are involved content-wise while the organisation & facilitation is conducted by KRAM.

 

Wozu dient der Begrüßungsworkshop?
Why a welcome workshop?

Wer neu an der Universität Bremen zu arbeiten beginnt, wird, wenn alles gut läuft, von der eigenen Arbeitsgruppe begrüßt und eingearbeitet. Was aber selbst eine sehr gute Arbeitsgruppe nicht leisten kann, ist eine umfassende Information über das große Ganze der Universität. Bei der vom KRAM initiierten Befragung der akademischen Mitarbeiter*innen 2009/10 zu ihrer Arbeitssituation beklagte eine große Mehrheit das Fehlen einer qualifizierten Begrüßung und Information beim Stellenantritt. Im Nachhinein betrachtet hätte vieles durch Versuch und Irrtum energie- und zeitraubend selbst herausgefunden werden müssen. Darum organisiert der KRAM seit 2012  jedes Jahr zwei bis drei ganztägige Begrüßungsworkshops für neu eingestellte akademische Mitarbeiter*innen, zu denen er gemeinsam mit dem Rektorat neue Kolleg*innen einlädt.

A study on the overall situation as an academic employee at the University of Bremen in 2009/10 indicated a need for qualified welcome and overall information. Instead of individual try-and-error, upfront orientation about main organisational and interactional aspects of the University of Bremen is offered in support of your good start into the job.

 

Worum geht es beim Begrüßungsworkshop?
What happens during the welcome-workshop?

Im Workshop begrüßen der Kanzler und die drei Konrektor*innen die neuen Kolleg*innen und stehen in der anschließenden Kaffeepause zu persönlichen Gesprächen zur Verfügung. Der Personalrat, die Frauenbeauftragte und universitäre Berater*innen (Betriebsarzt, Sozialberatung u.a.) stellen sich sowie ihr Angebot vor und beantworten Fragen. Danach lernen die Teilnehmenden sich fachübergreifend etwas kennen und diskutieren über Chancen und Risiken in der Rollenübernahme, die ja fachliche und soziale Seiten hat. Nach dem Mittagessen führen Mitglieder der Pressestelle über den Campus. Dabei werden mit großer Wahrscheinlichkeit Gebäude betreten, in denen auch ehemalige Studierende der Uni Bremen noch nie vorher waren, und Interna gehört, die nirgendwo nachgelesen werden können (siehe Bericht dazu im BUS). Am Nachmittag werden zahlreiche Tipps für den Alltag gegeben: von Arbeitsplatzausstattung, Beantragung von Dienstreisen oder Räumen,  über das Jobticket bis zur praktischen Frage, wie an der Uni Bremen Vorgesetzte in Briefen angesprochen werden oder an wen man sich im Konfliktfall wenden kann (aktuelles Programm  siehe unten).

Members of the university management,  medical and social councillors, staff council and of course KRAM are present. They explain what they offer and when to contact them. Reflectively, chances and risks of taking on the (new) role as academic employee are explored in more detail. After lunch, a member of media & press invites you for a walk of the campus while listening to never heard history and anecdotes (see BUS article below, in German).
In the afternoon, many hints for everyday life on the campus are offered: where do I get something I need in my office, what do I need to do in case of a journey regarding my work, what is the job-ticket and how do I get it, who do I inform if I fall ill, how do I address somebody in a letter, who can help in case of a conflict (detailed schedule see further down).

 

 

KRAM-Service: englischsprachige Kurzeinführungen für Kolleg*innen, die kein oder kaum Deutsch verstehen
Service of KRAM in English: Short introduction into main topics of the welcome workshop in English for not-German-speaking colleagues, and a chance to get questions answered in a small group!

Der Begrüßungsworkshop ist überwiegend auf Deutsch gehalten. Akademische Mitarbeiter*innen, die kein oder kaum Deutsch verstehen, können auf Anfrage vor einem Begrüßungsworkshop die Möglichkeit nutzen, sich in einer englischsprachigen Kurzeinführung in wesentliche Inhalte des „großen“ Workshops einführen zu lassen. Auf dieser Basis sind sie eingeladen, anschließend zumindest den Vormittag des Workshops am Mittwoch mitzuerleben und zum Beispiel Akteur*innen aus dem Rektorat und den Beratungseinrichtungen der Universität kennenzulernen. Diese Akteur*innen hinterlegen ihre Präsentationen mit englischsprachigen Folien. Bei genügend Interesse bietet die Pressestelle zusätzlich eine englischsprachige Führung über den Campus an.

Academic employees of the University of Bremen who speak none or very little German are offered  (in close proximity to the actual Welcome-Workshop) a short introduction into main topics of the workshop in English. Based on this, they are invited to participate in the workshop at least  during the first two hours, when members of the management of the University and main counselling unites present themselves. Their presentations will be supported by slides in English, therefore colleagues from abroad should be able to follow. When there is sufficient (upfront recognizable) interest, the press-office will also offer two guided tours over the campus: one in German and one in English.

Die nächste Kurzeinführung auf Englisch findet statt am Montag, … (Termin folgt) von 10 -12h, sofern mindestens drei Kolleg*innen angemeldet sind. Weise bitte Deine rein englischsprachige*n Kolleg*innen darauf hin! Anmelden bitte bis spätestens 5 Arbeitstage vor der Kurzeinführung (bis 5. November) via Email an: meyerhuber@uni-bremen.de.

The next short introduction is offered on Monday, …(date follows) from 10 -12 a.m. if an upfront appliance of at least three colleagues is realised! Therefore, interested persons are encouraged to speak with colleagues in a similar situation and to apply together at the latest 5 work days before the actual event (17th of April ’19 ) via e-mail to: meyerhuber@uni-bremen.de
[Status: Anmeldezeit läuft/ appliance time in progress!]

 

Nächster Begrüßungsworkshop: Upcoming Welcome-Workshop:
Der 22. Begrüßungsworkshop findet statt am Mittwoch, den 24. April 2019 von 9 – 16.30 Uhr: der Vormittagsteil  in Raum 2060 im VWG („Kapelle“), der Nachmittagsteil nach der Campusführung ab 14.45 Uhr in der Rotunde im Cartesium.

The 22nd Welcome-Workshop will take place on Wednesday, 24th of April 2019 from 9 a.m. to 4.30 p.m.: It will start at 9 a.m. in room 2060 in the building VWG (room called „Kapelle“). After the tour campus tour it will be continued in the room „Rotunde“ in the building Cartesium.

 

Anmeldung via/ apply via http://www.kram.uni-bremen.de/anmeldung.html

Einladung_Begrüßung_akadMitarbeiterInnen_19-04-24

Programm_Begrüßung_akadMitarbeiterInnen_19-04-24

Kontakt & Rückfragen / contact & questionskram-workshop@uni-bremen.de